Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Mitgliedschaft im CONNECT Ladenetz

Anwendungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bilden die Grundlage der Mitgliedschaft des Kunden im CONNECT Ladenetz der GP JOULE CONNECT GmbH & Co. KG (im Folgenden „CONNECT“). Die AGB regeln die Bedingungen für den Zugang zu und die Nutzung von Ladestationen im CONNECT Ladenetz, an denen das Mitglied Elektrofahrzeuge aufladen kann, die Nutzung der Web-Plattform Mobility Portal, die App CONNECT to go by GP JOULE (im Folgenden „App“) sowie die Überlassung der CONNECT Ladekarte (im Folgenden „Ladekarte“).

Begründung, Laufzeit und Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Das Mitglied beantragt die Mitgliedschaft im CONNECT Ladenetz, indem es sich auf der Internetseite von CONNECT oder der App registriert. Die Mitgliedschaft kommt mit Bestätigung durch CONNECT zustande, die spätestens 14 Tage nach der Registrierung in Textform zu erfolgen hat.
  2. Die Mitgliedschaft wird auf unbestimmte Zeit begründet. Sie kann mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Textform. Besondere Kündigungsrechte (nach Gesetz oder diesen AGB) bleiben unberührt.

Benutzerkonto

  1. Das Mitglied legt sich bei der Registrierung im Internet auf der Internetseite von CONNECT im Mobility Portal (https://laden.connect.gp-joule.de/) oder in der App einen Benutzernamen und ein Passwort an. Damit erhält das Mitglied Zugang zu seinem Benutzerkonto, auf das das Mitglied über die App oder die Internetseite von CONNECT zugreifen kann.
  2. Im Benutzerkonto können die Ladevorgänge sowie Rechnungen eingesehen und verwaltet und persönlichen Einstellungen (Passwortänderungen, Zahlungsvarianten) vorgenommen werden.
  3. Das Mitglied ist für die bestimmungsgemäße Verwendung des Benutzernamens und des Passwortes verantwortlich. Sie sind vom Mitglied mit besonderer Sorgfalt aufzubewahren, um zu verhindern, dass sie abhandenkommen oder missbräuchlich genutzt werden können. Stellt das Mitglied den Verlust oder Diebstahl seines Benutzernamens oder seines Passwortes, ihre missbräuchliche Verwendung oder eine sonstige nicht autorisierte Nutzung seines Benutzerkontos fest, hat es CONNECT unverzüglich zu unterrichten. CONNECT wird daraufhin den Zugang zum Benutzerkonto unverzüglich sperren und stellt dem Mitglied neue Zugangsdaten zur Verfügung.

Erreichbarkeit und Kommunikation

  1. Das Mitglied gibt bei der Registrierung eine E-Mail-Adresse an. CONNECT kann dem Mitglied an diese E-Mail-Adresse rechtserhebliche Erklärungen zur Begründung, Durchführung, Änderung oder Beendigung der Mitgliedschaft (z. B. Mitteilungen über den Beginn der Mitgliedschaft) sowie Rechnungen senden.
  2. Änderungen des Namens, der Anschrift, der E-Mail-Adresse oder der Kontoverbindung hat das Mitglied CONNECT unverzüglich mitzuteilen oder im Benutzerkonto selbst zu ändern.

Ladekarte/ Verwendungsmöglichkeiten/ Sorgfalts-, Mitwirkungs- und Anzeigepflichten

  1. CONNECT überlässt dem Mitglied nach Begründung der Mitgliedschaft auf Wunsch eine auf ihn ausgestellte Ladekarte (RFID-Karte). Die Ladekarte ist Eigentum von CONNECT. Sie ist nicht übertragbar.
  2. Die Überlassung der Ladekarte erfolgt grundsätzlich entgeltlich.
  3. Mit der Ladekarte kann sich das Mitglied an den Ladestationen im CONNECT Ladenetz identifizieren und erhält vorbehaltlich der Funktionsfähigkeit und Verfügbarkeit Zugang zu allen Ladestationen im CONNECT Ladenetz, um ein Elektrofahrzeug aufzuladen.
  4. Die Ladekarte ist vom Mitglied mit besonderer Sorgfalt aufzubewahren, um zu verhindern, dass sie abhandenkommen oder missbräuchlich genutzt werden kann. Insbesondere darf die Ladekarte nicht unbeaufsichtigt im Elektrofahrzeug aufbewahrt werden, um einen Missbrauch zu verhindern.
  5. Stellt das Mitglied den Verlust oder Diebstahl seiner Ladekarte, ihre missbräuchliche Verwendung oder eine sonstige nicht autorisierte Nutzung der Ladekarte fest, ist CONNECT unverzüglich unter der Tel.Nr. +49 4671 6074-650 oder per E-Mail an service.connect@gp-joule.de zu informieren. CONNECT wird die Ladekarte unverzüglich nach Kenntnisnahme für die weitere Verwendung sperren und stellt dem Mitglied eine neue Ladekarte zur Verfügung. Bis zur Information von CONNECT über Verlust oder Diebstahl der Ladekarte schuldet das Mitglied die durch eine etwaige weitere Nutzung der Ladekarte entstehenden Kosten. Das Mitglied hat jeden Diebstahl oder Missbrauch unverzüglich bei der Polizei anzuzeigen.
  6. Nach Beendigung dieses Vertrages entfällt die Berechtigung zur Nutzung der Ladekarte und das Mitglied hat CONNECT die Ladekarte unverzüglich zurückzusenden.

Zugang und Nutzung von Ladepunkten des CONNECT Ladenetzes

  1. Um Zugang zu den Ladestationen des CONNECT Ladenetzes zur Nutzung zu erhalten, identifiziert sich das Mitglied an der jeweiligen Ladestationen mit Hilfe der App oder der Ladekarte und schaltet dadurch Ladestation für die Aufladung eines Elektrofahrzeugs frei.
  2. CONNECT betreibt nicht alle Ladestationen selbst. Ist ein anderer Betreiber einer Ladestation im CONNECT Ladenetz, hat CONNECT den Zugang und die Nutzung solcher Ladestationen für Mitglieder vertraglich sichergestellt.
  3. CONNECT kann keine durchgehende Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit der Ladestationen gewährleisten; das Mitglied hat keinen Anspruch darauf, an einer bestimmten Ladestation zu einem bestimmten Zeitpunkt laden zu können. Den Zustand und die Verfügbarkeit der Ladestation kann das Mitglied im „Station Finder“ in Mobility Portal oder App nach dem Anmelden im Benutzerkonto einsehen.
  4. Die Ladestationen können unterschiedlich technisch ausgestattet sein. Ob das Mitglied eine Ladestation zum Aufladen seines Elektrofahrzeugs nutzen kann, ist auch abhängig von der Fahrzeugkupplung („Steckertyp“) seines Elektrofahrzeugs und dem vom Mitglied zur Verfügung zu stellenden Ladestecker. Üblicherweise kann an jeder Ladestation mit einem IEC Typ 2 Stecker geladen werden. Die technischen Daten und Informationen einer Ladestation kann das Mitglied im „Station Finder“ in Mobility Portal oder App nach dem Anmelden im Benutzerkonto einsehen.

Entgelte/ Preisvereinbarung

  1. Ein Ladevorgang ist grundsätzlich kostenpflichtig.
  2. Zusätzlich entstehen in der Regel für jeden Ladevorgang Kosten auf Grundlage der Ladezeit oder für den während des Ladevorgangs gemessenen, entnommenen Strom oder auf Grundlage einer Kombination dieser beiden Werte. Das jeweilige Entgelt kann das Mitglied nach dem Anmelden im Benutzerkonto einsehen.
  3. Jeder Ladevorgang, der aufgrund einer Identifikation mit der App oder der Ladekarte vorgenommen wird, wird gegenüber dem Mitglied abgerechnet, dem das Medium, das zur Identifikation genutzt wurde, im Benutzerkonto zugeordnet ist. Durch Beginn des Ladevorgangs akzeptiert das Mitglied den Grundpreis und das jeweilige Entgelt an der Ladestation, das im Benutzerkonto für den betroffenen Ladepunkt angezeigt wird.

Abrechnung

  1. Die Abrechnung durch CONNECT erfolgt grundsätzlich monatlich. CONNECT ist berechtigt, davon abweichende Abrechnungszeiträume zu bestimmen, insbesondere einzelne Ladevorgänge direkt nach Beendigung abzurechnen.
  2. Rechnungen sind 14 Tage nach Zugang der Zahlungsaufforderung fällig und ohne Abzug zu zahlen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist die die Wertstellung auf dem Konto der CONNECT.
  3. Das Mitglied stimmt einer Abrechnung auf elektronischem Weg zu. Die Rechnungen werden ihm von CONNECT in seinem Benutzerkonto und per E-Mail zur Verfügung gestellt.

Leistungsfreistellung

Bei einer Unterbrechung oder bei Unregelmäßigkeiten in der Elektrizitätsversorgung oder der Kommunikationsverbindung sowie bei einem technischen Defekt einer Ladestation ist der Betreiber oder auch CONNECT, soweit es sich um Folgen einer Störung des Stromnetzbetriebes einschließlich des Netzanschlusses, des Mobilfunknetzes oder der Ladestation handelt, von einer Leistungspflicht befreit.

Haftung

  1. Die Haftung der Parteien sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ist für schuldhaft verursachte Schäden ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurde; dies gilt nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, oder der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, d. h. solcher Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten).
  2. Im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, welche nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, beschränkt sich die Haftung auf den Schaden, den die haftende Partei bei Abschluss des Vertrages als mögliche Folge der Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder unter Berücksichtigung der Umstände, die sie kannte oder kennen musste, hätte voraussehen müssen.
  3. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
  4. Das Mitglied ergreift alle zumutbaren notwendigen Maßnahmen, um Schäden am Elektrofahrzeug infolge von Unterbrechungen, Unregelmäßigkeiten oder anderen Störungen im Stromnetz zu vermeiden.

Änderungen dieser AGB

Änderungen dieser AGB werden dem Mitglied von CONNECT spätestens 2 Monate vor dem Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform (z. B. per Brief, per E-Mail, in seinem persönlichen Mitgliederbereich) angeboten. Die Zustimmung des Mitglieds zu den Änderungen dieser AGB gilt als erteilt, wenn es seine Ablehnung nicht vor dem Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird CONNECT bei der Bekanntgabe der Änderungen besonders hinweisen. Werden dem Mitglied Änderungen dieser AGB angeboten, kann es die Mitgliedschaft vor dem Wirksamwerden der Änderungen auch fristlos und kostenfrei kündigen. Auf dieses Kündigungsrecht wird CONNECT beim Angebot der Änderungen ebenfalls besonders hinweisen.

Entzug der Nutzungsmöglichkeit/ Fristlose Kündigung

  1. Bei wiederholtem Zahlungsverzug des Mitglieds ab einem Betrag von mindestens € 20,00 inklusive Mahn- und Inkassokosten ist CONNECT berechtigt, die Nutzung der Ladekarte zu sperren und dem Mitglied den Zugang zu den Ladestationen im CONNECT Ladenetz zu entziehen. Bei der Berechnung des Mindestbetrages bleiben nicht titulierte Forderungen außer Betracht, die das Mitglied schlüssig beanstandet hat, oder die wegen einer Vereinbarung zwischen CONNECT und Mitglied noch nicht fällig sind, oder die aus einer streitigen und noch nicht rechtskräftig entschiedenen Preiserhöhung von CONNECT resultieren.
  2. Die Mitgliedschaft kann aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist gekündigt und die Nutzung der Ladekarte gesperrt sowie der Zugang zu den Ladestationen im CONNECT Ladenetz entzogen werden. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere im Fall eines Zahlungsverzuges unter den Voraussetzungen des Abs. 1 vor.

Datenschutz

  1. CONNECT erhebt, verbreitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds (insbesondere die Angaben des Kunden im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss) zur Begründung, Durchführung oder Beendigung der Mitgliedschaft nach Maßgabe der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.
  2. CONNECT behält sich insbesondere vor,
    1. zum Zweck der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung der Mitgliedschaft Wahrscheinlichkeitswerte für das zukünftige Zahlungsverhalten des Mitglieds (sog. Bonitäts-Scoring) zu erheben, zu speichern und zu verwenden; in die Berechnung dieser Wahrscheinlichkeitswerte fließen u. a. die Anschriftendaten des Mitglieds ein.
    2. zu den in lit. a) genannten Zweck Informationen über die unterbliebene oder nicht rechtszeitige Erfüllung fälliger Forderungen und anderes vertragswidriges Verhalten des Mitglieds (sog. Negativdaten) zu verarbeiten, insbesondere zu speichern.
    3. personenbezogene Daten über Forderungen gegen das Mitglied an Auskunfteien zu übermitteln, wenn die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen von CONNECT oder eines Dritten erforderlich ist, das Mitglied eine geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbringt und die übrigen in § 28a BDSG genannten Voraussetzungen vorliegen.
  3. Das Mitglied kann jederzeit der Verarbeitung und Nutzung seiner Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung gegenüber CONNECT widersprechen; telefonisch Werbung durch CONNECT erfolgt zudem nur mit vorheriger ausdrücklicher Einwilligung des Mitglieds.

Schlussbestimmungen

  1. Der Gerichtsstand für Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist ausschließlich Husum.
  2. Auf diesem Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  3. Diese Bedingungen sind abschließend. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen davon unberührt.

Stand: 27.7.2017

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Überblick

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen. Dies sind insbesondere die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, wie, in welchem Umfang und zu welchen Zwecken wir bei der Nutzung unserer Website personenbezogene Daten verarbeiten.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

I. Datenschutz auf der Website

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

GP JOULE Connect GmbH & Co. KG
Cecilienkoog 16
25821 Reußenköge
Telefon: +49 (0) 4671 6074-650
Telefax: +49 (0) 4671 6074-199
E-Mail: info@gp-joule.de

2. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unsere Datenschutzbeauftragte ist:
Ann-Katrin Meißner
JMC Rechtsanwälte & Notar
Markt 29 - 31
25821 Bredstedt
Telefon: +49 (0) 4671 93 10 31
Fax: +49 (0) 4671 93 10 33
E-Mail: meissner@jmc.legal

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Soweit lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Außerdem kann eine Speicherung darüber hinaus erfolgen, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

 

4. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO:

  • IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • jeweils übertragene Datenmenge,
  • Website, von der die Anforderung kommt,
  • Browser,
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche,
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

5. Cookies

Die Website verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

6. Registrierung auf dieser Website CONNECT Ladenetz (Login)

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Hierbei handelt es sich z. B. um den Zugang zu Ladestationen im CONNECT Ladenetz, an denen Sie z.B. Elektrofahrzeuge aufladen können. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des Angebotes bzw. Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Rahmen der Registrierung erfassten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach Beendigung unseres Vertrages). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

7. Mapbox

Diese Website nutzt über eine API den Kartendienst Mapbox. Anbieter ist die MapBox Inc., 740 15th St NW, Washington, DC 20005, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Mapbox ist es erforderlich, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Mapbox in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Websitebetreiber hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Nutzung von Mapbox Maps erfolgt im unserem berechtigten Interesse an einer Darstellung unserer Online-Angebote und an einer guten Lokalisierung der von uns auf der Website angegebenen Orte. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Mapbox: https://www.mapbox.com/privacy/.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

 

8. Bewerbungsverfahren

Dieser Abschnitt dient der datenschutzrechtlichen Information von Bewerbern bei der GP JOULE connect GmbH & Co. KG hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Es handelt sich hierbei um Bewerbungen, die sich entweder auf ein konkretes Stellenangebot beziehen oder um Initiativbewerbungen.

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zusenden, um Ihre Eignung für die Stelle (oder mögliche andere vakante Stellen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Nach Eingang Ihrer Bewerbung werden die Daten von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Stelle weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist § 26 BDSG. Gemäß § 26 BDSG ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung gemäß Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Unser Interesse ist dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen begründet.

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Haben Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die Zusage für eine Stelle, werden die Daten auf unseren Systemen gespeichert.

 

II. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung gemäß Art. 16 und Art. 17 DSGVO,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO.

 

III. Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

IV. Einwilligung

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

 

V. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: info.connect(at)gp-joule.de.

 

VI. Übermittlung an Dritte

GP JOULE Connect GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Unternehmensgruppe GP JOULE Gruppe. Wir arbeiten eng innerhalb der Unternehmensgruppe „GP JOULE“ (www.gp-joule.de) mit den anderen Unternehmensgruppen zusammen. Es kann daher erforderlich sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der bestehenden oder zukünftigen Unternehmensgruppe verarbeiten. Unser berechtigtes Interesse besteht in der effizienten Gestaltung von Geschäftsprozessen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Außerdem werden Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der bestehenden oder zukünftigen Unternehmensgruppe verarbeitet, soweit dies für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Regelmäßig erfolgt dies auf Grundlage einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO.

Im Übrigen übermitteln wir personenbezogenen Daten an Dritte nur, sofern hierfür eine gesetzliche Erlaubnis besteht oder Sie zuvor eingewilligt haben. Eine ggf. erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

VII. Übermittlung in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumen (EWR)

Soweit wir Daten außerhalb des EWR verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Im Übrigen übermitteln wir Daten nur in Drittstaaten, wenn dabei sichergestellt ist, dass der Empfänger der Daten ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne von Kapitel V der DSGVO gewährleistet und keine anderen schutzwürdigen Interessen gegen die Datenübermittlung sprechen. Wir verwenden zur Sicherstellung eines angemessenen Schutzniveaus beim Empfänger der Daten insbesondere die Musterverträge der EU-Kommission für die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten.

 

VIII. Keine automatisierte Einzelfallentscheidung

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nicht für automatisierte Einzelfallentscheidungen im Sinne von Art. 22 Absatz 1 DSGVO.

 

IX. Links zu anderen Websites

Unsere Website enthält Links zu anderen Websites. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nicht für diese anderen Websites gilt.

 

X. Datensicherheit

Wir haben die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Alle unsere Mitarbeiter bzw. alle an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Einhaltung der DSGVO, des BDSG und anderer datenschutzrelevanter Gesetze und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult. Sowohl interne als auch externe Prüfungen sichern die Einhaltung aller datenschutzrelevanten Prozesse.

Zum Schutz der personenbezogenen Daten unserer Nutzer benutzen wir ein sicheres Online-Übertragungsverfahren, die so genannte "Secure Socket Layer" (SSL) bzw. „Transport Layer Security“ (TSL)-Übertragung. Sie erkennen dies daran, dass an den Adressbestandteil http:// ein "s" angehängt ("https://") bzw. ein grünes, geschlossenes Schloss-Symbol im Browser angezeigt wird. Durch Anklicken des Symbols erhalten Sie Informationen über das verwendete SSL-Zertifikat. Die Darstellung des Symbols ist abhängig von der von Ihnen eingesetzten Browserversion. Die SSL-Verschlüsselung gewährleistet die sichere und vollständige Übertragung Ihrer Daten.

 

XI. Änderung der Datenschutzerklärung

Neue rechtliche Vorgaben, unternehmerische Entscheidungen oder die technische Entwicklung erfordern gegebenenfalls Änderungen in unserer Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung wird dann entsprechend angepasst. Die aktuellste Version finden Sie immer auf unserer Website.

Stand: Mai 2018